Kopfzeile

Inhalt

Festlegung der freiwilligen Betreuungszeiten

An der Tagesschule Uster bestehen verpflichtend sowie freiwillig zu belegende Betreuungszeiten.

Der Umfang an obligatorischen Betreuungszeiten (obligatorische Präsenz: Schülerin/Schüler von 8.10 Uhr bis 16.15 Uhr) richtet sich nach dem Umfang an obligatorischem Unterricht am Nachmittag und gestaltet sich entsprechend je nach Schulstufe unterschiedlich:

  • Für Kinder des 1. Kindergartens besteht keine obligatorische Betreuung.
  • Für Kinder des 2. Kindergartens, der 1. und 2. Klasse Primarschule ist die      obligatorische Betreuung i.d.R. an 2 Tagen obligatorisch.
  • Für Schülerinnen und Schüler der 3.und 4. Klasse Primarschule ist die obligatorische  Betreuung i.d.R. an 3 Tagen obligatorisch.
  • Für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse Primarschule ist die obligatorische Betreuung i.d.R. an 4 Tagen obligatorisch.

 

Während die obligatorischen Betreuung fix vorgegeben ist, können die Erziehungsberechtigten die freiwillig zu belegenden Betreuungszeiten von Schulsemester zu Schulsemester (neu) festlegen.

Die Eltern von Schülerinnen und Schülern der Tagesschule erhalten jeweils Anfang Februar den Rahmenstundenplan ihres Kindes für das kommende Schuljahr zugestellt. Sie sind anschliessend aufgefordert ihr Kind für die freiwillig zu belegenden Betreuungszeiten (neu) anzumelden.

  • Die An-/Abmeldung/Änderung der freiwilligen Betreuungszeiten für das 1. Schulsemester (ab 1. August) ist jeweils bis Ende Februar einzureichen.
  • Die Änderung der freiwilligen Betreuungszeiten für das 2. Schulsemester (ab 1. Februar) ist jeweils bis vor den Weihnachtsferien (Ende Dezember) einzureichen.

 

Auskünfte betreffend freiwilligen Betreuungszeiten erteilt die Fachstelle Tagesstrukturen: Telefon 044 944 74 15 bzw. 044 944 74 27.

Informationen

Datum
4. Oktober 2019

Zugehörige Objekte