Kopfzeile

Inhalt

Verschiedene Projekte der Primarschule Uster

PROJEKT FACHPERSON BETREUUNG IM KINDERGARTEN

Die Kindergartenlehrpersonen stehen vor grossen Herausforderungen. Sie haben eine anspruchsvolle Aufgabe, erhalten geringe gesellschaftliche Anerkennung, haben einen tiefen Lohn, sie arbeiten meist mehr als sie bezahlt werden und sie können keine Pausen machen. Die Kinder sind bei Schuleintritt vier Jahre alt. Es gibt grosse Unterschiede bei ihrer Entwicklung, den Spielerfahrungen, beim Wortschatz und beim Sprachvermögen. Einige sprechen kein Deutsch, andere brauchen spezifische Betreuung aufgrund von Einschränkungen. Oft sind die Kinder weit entwickelt, verstehen vieles. Es fehlt ihnen aber an Sozialkompetenz sowie fein- und grobmotorischen Fähigkeiten.

Vor diesem Hintergrund hat sich die Primarschulpflege entschieden ein Projekt «FaBe im Kiga» zusammen mit der mit der Pädagogischen Hochschule Zürich im Schwerpunktprogramm Elementarbildung umzusetzen. Das Volksschulamt des Kantons Zürich begleitet das Projekt.

In drei Kindergartenklassen unterrichten zwischen März 2022 und Oktober 2023 eine Kindergartenlehrerin und zusätzlich jeden Morgen eine Fachperson Betreuung. Die Fachperson Betreuung bildet zusätzlich eine Verbindung zur Betreuung. Mit zwei Fachpersonen mit unterschiedlichen Berufsausbildungen wird das Handlungsspielraum deutlich vergrössert. Aufgaben können delegiert werden. Damit ein Mehrwert entsteht, braucht es enge Absprachen zwischen den Erwachsenen.

Wir sind überzeugt, dass wir mit diesem Projekt einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Situation im Kindergarten leisten können. Wir erhoffen uns, neue Impulse für die weitere Entwicklung auf kantonaler Ebene setzen zu können. Welche Schlüsse die Primarschulpflege Uster aus dem Projekt ziehen wird, ist zum heutigen Zeitpunkt noch offen.

 

PROJEKT AUTSTOCKUNG OBERUSTER

Im Schulhaus Oberuster braucht es mehr Raum für Klassen und die Betreuung. Deshalb soll das Schulhaus um einen Stock erweitert werden. Mit der Fertigstellung wird der Hort zurück auf die Schulanliegen ziehen. Die neuen Räume sollten im 2025/2026 bezugsbereit sein.

Aktuell wird das Profil für die Planer ausgeschrieben. 

 

PROJEKT ERWEITERUNG GSCHWADER

Im Schulhaus Oberuster braucht es mehr Raum für die Betreuung. Bereits heute ist der Raum für die Kinder sehr knapp. Die Erweiterung wird voraussichtlich um das Turnhallengebäude gebaut. Aktuell wird das Profil für die Planer ausgeschrieben. 

 

PROJEKT TAGESSCHULE

Die Tagesschule in Niederuster ist gut etabliert. Per August 2021/22 hat sie sich mit der Schuleinheit Niederuster zusammengeschlossen. Das Angebot wird an diesem Standort weiterentwickelt.

Zusätzlich sollen an bis zu drei weiteren Standorten Tagesschulabteilungen aufgebaut werden. Als nächste Schuleinheit – auch in Kombination mit der Aufstockung des Schulhauses – wird voraussichtlich in Oberuster ein neues Angebot geschaffen.